Müdigkeit

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
LaLiLu
Beiträge: 18
Registriert: 21:11:2018 16:09

Müdigkeit

Beitrag von LaLiLu » 25:12:2018 11:33

Hallo,
ich habe eine Frage. Ich nehme derzeit 150mg Venlafaxim (morgens 8:30 Uhr) und 7,5mg Mirtazapin (abends 20:30 Uhr)zum Einschlafen. Ich schlafe meist mehr wie 8 Std. bin aber trotzdem tagsüber meist um 12 und nochmals um 16 Uhr total müde. Am Anfang wie ich die Medikamente genommen habe war ich eigentlich relativ wach und fit über den Tag, jetzt muss ich schauen, dass ich nicht einschlafe ( allerdings kann ich nicht schlafen wenn der Kleine alleine mit mir ist)
Kann die Müdigkeit vom Mirtazapin kommen?Am Anfang waren es kaum 5 min dann war ich totmüde nach Einnahme. Jetzt halte ich schon so ne Stunde durch, aber dann werd ich immer noch schlagartig müde. Hab nur Angst, dass ich ohne das Mirtazapin wieder Schlafprobleme bekomme.

LG und noch schöne Weihnachten

seideneFaden
Beiträge: 18
Registriert: 25:11:2018 11:34

Re: Müdigkeit

Beitrag von seideneFaden » 27:12:2018 11:27

Ich habe das gleiche Phänomen, allerdings nehme ich kein Mirtazapin sondern nur das Venlafaxin. Dabei machte es keinen Unterschied ob niedrig dosiert mit 37,5 oder jetzt auf 75mg. Die Müdigkeit/Benommenheit ist die gleiche. Einmal um 13 Uhr und dann nochmals um 16 Uhr.

Mel
Beiträge: 16
Registriert: 25:11:2018 13:07

Re: Müdigkeit

Beitrag von Mel » 02:02:2019 16:19

Hallo Du,
ich nehme Mirtazapin mit Unterbrechung schon länger, und kann dir bestätigen, dass es müde macht. Ich konnte unter 15 mg 11 Stunden schlafen und bin trotzdem nicht ausgeschlafen gewesen, unter 7,5 mg ist es etwas besser- da komme ich gut mit 9 Stunden aus. Ich kann dir nur ausErfahrung sagen, dass es mit der Müdigkeit nach einer längeren Einnahmezeit besser wird... und habe mir sagen lassen, dass es bei höheren Dosen kein Problem mehr mit Tagesmüdigkeit gibt (also z.B. bei 30 mg). Ich habe deine Geschichte gelesen- geht es dir inzwischen etwas besser?
Lieben Gruß
Mel
PPD seit 2017

LaLiLu
Beiträge: 18
Registriert: 21:11:2018 16:09

Re: Müdigkeit

Beitrag von LaLiLu » 03:02:2019 7:36

Hallo Mel,
Mir geht es besser:) hatte gerade 3 Wochen die richtig schön waren und wo ich nicht über Ängste nachgedacht hab. Gestern allerdings hat der kleine wieder geschrien und das hat mich irgendwann so genervt dass ich am liebsten explodiert wäre...bin ich zum Glück nicht...
Dann kamen gestern wieder die Fragen..bist du eine gute Mutter etc...
Ich muss dazu sagen dass ich Mirtazapin seit Mittwoch nicht mehr genommen habe...allerdings die Nächte dadurch wieder u ruhig geschlafen habe und gestern um 4 Uhr wach war..hab mich dann nochmal hingelegt um 10..war trotzdem den ganzen Tag neben der Spur...jetzt habe ich wieder 3.75 mg genommen und die Nacht war super :)
Bei mir ist es irgendwie total wichtig dass ich die Nächte durchschlafe.

Mel
Beiträge: 16
Registriert: 25:11:2018 13:07

Re: Müdigkeit

Beitrag von Mel » 04:02:2019 14:56

Liebe Lalilu,
bitte nicht herumexperimentieren mit den Medis. Ein plötzliches Absetzen auch bei geringen Dosen kann einen Stimmungseinbruch hervorrufen.Ich will dir keine Angst machen, aber es ist gut dass du das Mirtazapin wieder nimmst. Zu den Nächten: Ich hatte das gleiche Problem: Sobald die Nächte blöd waren (auch durch meinen Sohn bedingt), stand ich morgens in einer ganz üblen Verfassung auf. Seitdem er häufiger durchschläft, geht das besser... aber manchmal benötigt man trotz durchschlafendem Kind etwas Unterstützung, um zur Ruhe zu kommen.
Alles Liebe und einen schönen Tag
Mel
PPD seit 2017

Christina
Beiträge: 39
Registriert: 27:04:2018 20:41

Re: Müdigkeit

Beitrag von Christina » 04:02:2019 17:28

Hallo,
das mit der Wichtigkeit eines guten Nachtschlafes betrifft uns sicher alle. War die Nacht schlecht und man muss müde raus, dann ist der Tag schon fast gelaufen. Hatte auch kurz Mirtazapin 15 mg und auf Grund des abartigen Appetits und entsprechender Gewichtszunahme auf Quetiapin 25 mg gewechselt. Nach Absetzten habe ich bei dieser Dosierung keine Verschlechterung der Stimmung erlebt. Mein Schlafverhalten war zu der Zeit auch so wieder gut.

Ich würde dir raten, das Mirtazapin so lange weiter zu nehmen, bis sich dein Schlaf wieder normalisiert hat (wenn das mit kleinem Kind überhaupt je möglich ist...). Ohne Schlaf wird man einfach nicht wieder gesund. Ich drück dir die Daumen!
Seit Geburt meiner Tochter im Oktober 2017 an PPD erkrankt.
5 Wochen stationär ohne Kind
7 Wochen Mutter-Kind-Tagesklinik
Medis: Sertralin, Bupropion, Quetiapin, Progesteron in 2. Zyklushälfte
Psychotherapie

Juli 2018: Quetiapin wegen Restless Leg-Syndrom abgesetzt

LaLiLu
Beiträge: 18
Registriert: 21:11:2018 16:09

Re: Müdigkeit

Beitrag von LaLiLu » 04:02:2019 19:15

Das Schlimme ist,dass ich theoretisch schlafen könnte. Der Kleine geht gegen halb 9 ins Bett und schläft meist bis 8. Ich bin jedoch immer früh wach..
Das Mirtazapin sollte ich langsam absetzen lt
Psychiaterin. Habe dadurch leider auch wieder das Gewicht wie am Ende der Schwangerschaft + 12 KG.
Mit den 3.75 mg schlafe ich wieder super und bin fit.

Antworten