Im Alltag entspannen

Austausch alltäglicher Sorgen oder Freuden

Moderator: Moderatoren

Antworten
November17
Beiträge: 73
Registriert: 11:10:2018 11:54

Im Alltag entspannen

Beitrag von November17 » 31:01:2019 10:55

Hallo ihr Lieben,

wie schafft ihr es im Alltag zu entspannen?

Besonders an so Tagen, wo es einem nicht gut geht und man sich kränklich fühlt und am liebsten nur ins Bett möchte.

Man kann sich neben dem Kind nicht rausnehmen. Oder wie schafft ihr das?

Lg

engelchen2012
power user
Beiträge: 432
Registriert: 01:11:2012 11:05
Wohnort: Mittelfranken

Re: Im Alltag entspannen

Beitrag von engelchen2012 » 01:02:2019 9:35

hallo!

ich weiß jetzt nicht, wie alt dein kind ist. aber wenn es noch klein genug ist, dass es tagsüber schläft, dann leg dich doch auch hin. entweder um zu schlafen oder ein buch zu lesen, einen schönen film zu schauen oder so.
ich habe zum glück eine mama in der nähe, die mir die kids zeitweise abnehmen kann. und ich habe freie vormittage, weil beide in den kindergarten bzw. in die schule gehen und ich nur an 2 tagen arbeite. in der zeit mache ich einen teil haushalt und ein teil (im moment der größere teil, weil ich einen rückfall hatte) gehört nur mir. ich stricke oder lese momentan viel. das tut mir gut und dann bin ich auch wieder etwas gestärkter, wenn die kids dann zu hause sind.
ansonsten gehe ich auch mit den kindern wieder mehr raus, weil sie sich da einfach austoben können und mir die frische luft unheimlich gut tut, wenn es mir nicht so gut geht.

ich hoffe, ich konnte dir ein kleines bisschen helfen!

lg
seit 25.12.2013 kein mirtazapin mehr
seit 16.02.2014 nur noch 100mg sertralin
seit Mitte April 2014 nur noch 50mg sertralin
Seit 12.06. ohne AD!
aktuell wieder schwanger, ET 03.04.2015
Beginn 50mg sertralin am 14.08.2014, aktuell 100mg
Geburt 2. tochter am 13.03.15, weiterhin 100mg sertralin
Seit 11.03.2016 75mg sertralin
Seit 15.07.2016 50mg sertralin
Seit 08.10.2017 25mg sertralin
Seit 05/2018 12,5mg sertralin
Ab 13.06.2018 ohne AD; Beginn Sertralin 28.12.18 50mg, 31.12.18 75mg, 14.01.19 100mg

November17
Beiträge: 73
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: Im Alltag entspannen

Beitrag von November17 » 02:02:2019 0:46

Hallo,

danke dir für die Antwort. Ich bin meist im Haushalt zu Gange, wenn er schläft. Selten schaffe oder mache ich es, mich schlafen zu legen.
Und bis ich es schaffe runter zu kommen und einzuschlagen ist der kurze fast schon wieder wach :roll:

Lesen versuche ich zwischendurch, aber auch dabei werde ich oft unterbrochen.

Ich würde gerne wie andere Leute schnell entspannen können. Bei mir dauert es aber ewig zur Ruhe zu kommen.

Christina
Beiträge: 37
Registriert: 27:04:2018 20:41

Re: Im Alltag entspannen

Beitrag von Christina » 02:02:2019 6:22

Mach den Haushalt wenn dein Kind wach ist! Wenn es schläft ist DEINE Zeit, deine Pause! Mach dann was du willst und was dir gut tut. Das mit dem schnell einschlafen klappt bei mir meist besser, wenn ich mich nicht stresse und bewußt wirklich schlafen will. Das wird mit der Zeit besser.
Seit Geburt meiner Tochter im Oktober 2017 an PPD erkrankt.
5 Wochen stationär ohne Kind
7 Wochen Mutter-Kind-Tagesklinik
Medis: Sertralin, Bupropion, Quetiapin, Progesteron in 2. Zyklushälfte
Psychotherapie

Juli 2018: Quetiapin wegen Restless Leg-Syndrom abgesetzt.

Aktuell: Leider wieder sehr wechselhaft.

engelchen2012
power user
Beiträge: 432
Registriert: 01:11:2012 11:05
Wohnort: Mittelfranken

Re: Im Alltag entspannen

Beitrag von engelchen2012 » 02:02:2019 17:39

hallo nochmal!

als mein erstes kind noch mehrmals am tag geschlafen hat, habe ich beim ersten schlaf einen teil haushalt erledigt, beim zweiten habe ich mich hingelegt. ab dem zeitpunkt, wo nur noch ein mittagsschlaf war, habe ich so gut wie immer auch geschlafen. ich bin zwar grundsätzlich ein mensch, der mehr schlaf braucht als andere (ich hatte auch während meiner depressiven phasen nie wirkliche schlafprobleme), aber gerade in zeiten, wenn es mir nicht so gut geht, brauche ich nochmals mehr schlaf oder ruhe und die gönne ich mir. das schlechte gewissen, das ich anfangs hatte, hat sich auch bald gelegt. mein haushalt ist nie perfekt. na und? es hat keiner was davon, wenn es daheim wie geleckt aussieht, ich aber am zahnfleisch gehe. und es kommen sicherlich auch wieder andere zeiten.
versuch es einfach mal, dich auch zu entspannen. evtl auch mit yoga? oder progressiver muskelentspannung? das haben wir damals in der klinik auch "geübt".

lg
seit 25.12.2013 kein mirtazapin mehr
seit 16.02.2014 nur noch 100mg sertralin
seit Mitte April 2014 nur noch 50mg sertralin
Seit 12.06. ohne AD!
aktuell wieder schwanger, ET 03.04.2015
Beginn 50mg sertralin am 14.08.2014, aktuell 100mg
Geburt 2. tochter am 13.03.15, weiterhin 100mg sertralin
Seit 11.03.2016 75mg sertralin
Seit 15.07.2016 50mg sertralin
Seit 08.10.2017 25mg sertralin
Seit 05/2018 12,5mg sertralin
Ab 13.06.2018 ohne AD; Beginn Sertralin 28.12.18 50mg, 31.12.18 75mg, 14.01.19 100mg

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 7958
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Im Alltag entspannen

Beitrag von Marika » 03:02:2019 10:58

Hallo,

es gibt ja auch tolle Meditationen auf CD oder App. Dann könntest du dir die Stöpsel in die Ohren stecken und neben deinem schlafenden Kind das Entspannen üben. Oft schläft man dabe auch ein.

Ich habe immer geschlafen, wenn mein Kind Mittagsschlaf gemacht hat.
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

November17
Beiträge: 73
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: Im Alltag entspannen

Beitrag von November17 » 04:02:2019 17:39

Danke euch.

Vielleicht sollte ich es erst einmal abends versuchen vorm schlafen. Habt ihr Tips für Audiodateien.

Tagsüber bin ich derzeit wieder nervös wenn ich alleine sein muss.

Antworten