Sertralin und Alkohol

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Sonnenschein123
Beiträge: 11
Registriert: 07:02:2019 15:31

Sertralin und Alkohol

Beitrag von Sonnenschein123 » 26:04:2019 19:44

Hallo
Ich nehme zur Zeit 50mg Sertralin am morgen.
Darf ich trotzdem mal ein Glas Rotwein Trinken?
Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
Oder soll man ganz die Finger davon lassen?

Benutzeravatar
Kikke
power user
Beiträge: 169
Registriert: 03:04:2019 19:02

Re: Sertralin und Alkohol

Beitrag von Kikke » 26:04:2019 20:51

Hi,
Ich kann dir leider nichts wissenschaftliches dazu sagen. Mir wurde gesagt, man soll keinen Alkohol mit AD trinken. Ich habe mich auch daran gehalten. Ein Mitpatient in der Klinik hat nach dem Glas Rotwein gefragt. Ihm wurde gesagt: wir können ihnen nur davon abraten. Ein Glas bringt sie nicht um. Aber wir sind Ärzte.

Einen Monat nach dem Absetzen habe ich was getrunken und war sehr schnell angetrunken. Am nächsten Tag ging es mir sehr schlecht. Anders als früher nach Alkohol. Körperliche Beschwerden lösen depressive Unruhe bei mir aus. Und mir Alkohol provoziere ich ja körperliche Beschweren.

Daher habe ich für mich beschlossen, keinen Alkohol zu trinken, auch ohne AD. Über eine Radler ist es auch nicht hinaus gegangen.
November 2017: Schwere depressive Episode nach Geburt meines Sohnes.
Januar 2018: Zweimonatiger Aufenthalt in Psychiatrie ohne meinen Sohn (Medikament: zu Beginn Tavor, AD 60 mg Cymbalta).
Im Anschluss Beginn einer Verhaltens- und Schematherapie.
August 2018: 30 mg Cymbalta
September 2018: Cymbalta abgesetzt
Februar 2019: Letzte Sitzung bei meiner Therapeutin.
Aktuell: Der normale Mutterwahnsinn.

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8125
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Sertralin und Alkohol

Beitrag von Marika » 27:04:2019 8:27

Ich habe das damals meinen Arzt gefragt und er meinte, das ein bis zwei Gläser kein Problem sind. Aber nicht täglich, es soll die Ausnahme sein.

Ich habe keine Wechselwirkungen bei mir gemerkt, habe aber Alkohol immer als Ausnahme gesehen. Die Leber muss ja dann 2 Substanzen "entgiften". Ich nehme mein AD ja heute noch und trinke ab und an Mal einen Radler oder ein Glas Wein. Es geht mir aber gut damit und mein Arzt gibt dafür auch grünes Licht.

Wenn du keinen Alkohol trinkst ist es sicher das Beste, Ausnahmen stellen aber meistens kein Problem dar.
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

tobleroni
Beiträge: 9
Registriert: 23:04:2019 20:45

Re: Sertralin und Alkohol

Beitrag von tobleroni » 03:05:2019 17:17

Hallo, ich nehme seit ich 15 bin mit kleineren Unterbrechungen Antidepressiva (welche genau weiß ich nicht mehr, es waren zu viele).
Sertralin nehme ich erst seit Beginn der Schwangerschaft.
Ich lebe mit der Einnahme völlig normal, das heißt ca. 2x im Jahr bisher starker Alkohol Genuss, wenn man mal feiern geht, und ca einmal im Monat nen Glas Wein, oder cidre, etc. Und meine Leber ist nicht geschädigt.
Wie es unter sertralin ist mit Alkohol weiß ich nicht, da ich bisher natürlich noch keinen Alkohol wieder getrunken habe.
Auf jeden Fall werde ich recht schnell betrunken, denke das liegt an den medis in der Vergangenheit.

LG
Bild

Antworten