Zwangsgedanken - ging es euch auch so?

Austausch persönlicher Erfahrung mit der Depression/Psychose vor und nach der Geburt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Lalalum89
Beiträge: 23
Registriert: 01:04:2019 10:59

Zwangsgedanken - ging es euch auch so?

Beitrag von Lalalum89 » 10:05:2019 15:05

Hallo, Ich nehme ja nun seit 4 Wochen Sertralin und zwischendurch ging es mir auch gut und nun habe ich wieder ein kleines Tief. Es ist nicht extrem schlimm, aber kennt ihr dieses Auf und Ab? Mal ist alles super und dann habe ich wieder zu viel Zeit zum Grübeln und Zack geht es wieder los. Im Moment habe ich z. B. Angst doch irgendwann durchzudrehen oder die ZG umzusetzen und dann ins Gefängnis zu kommen(obwohl ich keinen Drang etc. habe). Ich stelle mir regelrecht vor, wie ich verhaftet werde, weil ich meinem Kind etwas angetan habe und dann im Gefängnis sitze. :oops: Dann denke ich wieder oh Gott, macht es dir jetzt mejr Angst im Gefängnis zu sitzen oder deinem Kind etwas anzutun?! Dann habe ich wieder voll Angst und ein schlechtes Gewissen. Geht es euch auch manchmal so??
LG

sternschnuppe_
power user
Beiträge: 149
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: Zwangsgedanken - ging es euch auch so?

Beitrag von sternschnuppe_ » 10:05:2019 16:59

Das kenne ich auch. Mal kann man super damit umgehen und die blöden Gedanken einfach ziehen lassen, doch dann ist man plötzlich wieder verunsichert. Mich nervt das auch...

Und diese Gedanken kenne ich genauso. Auch das mit dem Gefängnis. Also ich kenne dieses Szenario auch zu genüge... und der Gedanke, wie alle einen dann verabscheuen. Das Hirn spinnt sich so Szenen zusammen. Du bist da nicht alleine! So doof diese blöden ZG auch sind.

Lalalum89
Beiträge: 23
Registriert: 01:04:2019 10:59

Re: Zwangsgedanken - ging es euch auch so?

Beitrag von Lalalum89 » 10:05:2019 17:39

Ja es ist schon erstaunlich, mal geht es und mal nicht. Aber es tut gut zu lesen, dass es anderen genauso ergeht. Auch wenn es doof klingt, aber man kommt sich immer vor wie eine Aussetzige.

Benutzeravatar
Kikke
Beiträge: 79
Registriert: 03:04:2019 19:02

Re: Zwangsgedanken - ging es euch auch so?

Beitrag von Kikke » 10:05:2019 19:33

Was ihr beschreibt ist genau der Verlauf und Symptom der Krankheit. Leider.

Die Tiefs werden weniger schlimm (wie du es gerade erfährst) und die Abstände dazwischen werden länger. Haltet durch! Das fällt leider schwer, aber es lohnt sich.
November 2017: Schwere PDD mit psychotischen Anteilen nach Geburt meines Sohnes.
Januar 2018: Zweimonatiger Aufenthalt in Psychiatrie ohne meinen Sohn (Medikament: zu Beginn Tavor, allerdings nach 10 Tagen direkt ausgeschlichen, AD 60 mg Cymbalta). Im Anschluss Beginn einer Verhaltens- und Schematherapie.
August 2018: 30 mg Cymbalta, dann im September abgesetzt.
Februar 2019: Letzte Sitzung bei meiner Therapeutin.
Aktuell: Der normale Mutterwahnsinn.

Monyob 123
Beiträge: 14
Registriert: 09:04:2019 6:52

Re: Zwangsgedanken - ging es euch auch so?

Beitrag von Monyob 123 » 10:05:2019 19:45

Jop, so geht es mir auch. Nehme auch Sertralin. Mir ging es lange sehr gut, dann vor 4 Wochen hatte ich ein Tief, hatte schon wieder Angst dass alles von vorne anfängt. Das Tief war dann nach ein paar Tagen wieder vorbei!
Du wirst die Gedanken nicht umsetzen ganz sicher nicht! Ich lache die Gedanken wenn sie wieder kommen einfach aus!!! Oder begrüsse sie und sage ihnen dass ich sehr gut ohne sie klar komme und dass sie mir keine Angst mehr machen.
Beim nächsten Tief weiss ich es wird wieder besser werden und dass zu wissen glaube ich macht es einfacher.
Bei mir ist es leider auch Zyklusbedingt!!!

Benutzeravatar
Kikke
Beiträge: 79
Registriert: 03:04:2019 19:02

Re: Zwangsgedanken - ging es euch auch so?

Beitrag von Kikke » 11:05:2019 7:03

Genau! Die eigene Erfahrung, dass es auch Mal besser sein kann, ist viel wert. Kein Gefühl bleibt für immer!
November 2017: Schwere PDD mit psychotischen Anteilen nach Geburt meines Sohnes.
Januar 2018: Zweimonatiger Aufenthalt in Psychiatrie ohne meinen Sohn (Medikament: zu Beginn Tavor, allerdings nach 10 Tagen direkt ausgeschlichen, AD 60 mg Cymbalta). Im Anschluss Beginn einer Verhaltens- und Schematherapie.
August 2018: 30 mg Cymbalta, dann im September abgesetzt.
Februar 2019: Letzte Sitzung bei meiner Therapeutin.
Aktuell: Der normale Mutterwahnsinn.

Lalalum89
Beiträge: 23
Registriert: 01:04:2019 10:59

Re: Zwangsgedanken - ging es euch auch so?

Beitrag von Lalalum89 » 11:05:2019 9:15

Ich hatte ja auch schon zwischendurch gute Zeiten. Diesmal ist das Tief ja auch nicht ganz so extrem schlimm. Ganz los wird man die Gedanken wohl eh nicht. Ich muss halt einfach lernen damit umzugehen. Ich nehme ja das Sertralin erst 4 Wochen und daher wusste ich nicht, ob es vielleicht doch nicht richtig angeschlagen hat, aber ich denke solche Rückschläge hat man immer mal, egal wie hoch dosiert man ein Medikament nimmt.

Benutzeravatar
Kikke
Beiträge: 79
Registriert: 03:04:2019 19:02

Re: Zwangsgedanken - ging es euch auch so?

Beitrag von Kikke » 11:05:2019 9:45

Lalalum89 hat geschrieben:
11:05:2019 9:15
Ganz los wird man die Gedanken wohl eh nicht. Ich muss halt einfach lernen damit umzugehen.
Genau!
November 2017: Schwere PDD mit psychotischen Anteilen nach Geburt meines Sohnes.
Januar 2018: Zweimonatiger Aufenthalt in Psychiatrie ohne meinen Sohn (Medikament: zu Beginn Tavor, allerdings nach 10 Tagen direkt ausgeschlichen, AD 60 mg Cymbalta). Im Anschluss Beginn einer Verhaltens- und Schematherapie.
August 2018: 30 mg Cymbalta, dann im September abgesetzt.
Februar 2019: Letzte Sitzung bei meiner Therapeutin.
Aktuell: Der normale Mutterwahnsinn.

sternschnuppe_
power user
Beiträge: 149
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: Zwangsgedanken - ging es euch auch so?

Beitrag von sternschnuppe_ » 11:05:2019 12:05

Das stimmt. Die Psychologen, die auf Zwänge spezialisiert sind, sagen ja auch ganz klar, dass es nicht das Ziel ist, die Gedanken loszuwerden. Je weniger sie einen Angst machen, umso mehr soll dann auch die Häufigkeit der Gedanken abnehmen.

Deswegen hat man auch keine Zwangsgedanken über ganz neutrale Sachen wie Bäume, Karotten usw. Sie machen keine Angst und sind daher sofort wieder verflogen.

Antworten