ZG sind wieder da nach Monaten...

Austausch persönlicher Erfahrung mit der Depression/Psychose vor und nach der Geburt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Maxixo
Beiträge: 24
Registriert: 15:11:2018 22:13

ZG sind wieder da nach Monaten...

Beitrag von Maxixo » 30:08:2019 18:19

Hallo ihr Lieben,

Ich habe ca. 8 Monate unter sexuellen ZG gelitten und ich habe es echt gut in den Griff bekommen hatte im Prinzip keine mehr. Mein Mann war diese Woche beruflich nicht da und ich war alleine mit meinem Sohn und ganz plötzlich sind sie wieder da . Das ich Pädophil sein könnte ich könnte ausrasten und durch Drehen vor wut das ich ein richtig kranker perverser Mensch bin..bin nur am googlen und völlig am Ende. Ich LIEBE MEINEN SOHN ÜBER ALLES, ODER?????? Ich muss dazu sagen das ich auch so im Moment psychisch angeschlagen bin. Diesen Monat war der Todestag von meinem erst geboren Sohn und diesen Monat vor einem Jahr wurde mein Sohn operiert wo man nicht wusste ob er es überlebt. Mir geht es wirklich sooo schlecht. Kann mir jemand mut machen.... Oh mannnn

Benutzeravatar
Kikke
power user
Beiträge: 254
Registriert: 03:04:2019 19:02

Re: ZG sind wieder da nach Monaten...

Beitrag von Kikke » 30:08:2019 23:23

Hallo,

Du musst echt viel erleiden.

Meine Therapeutin sagte mir, dass Jahrestage immer eine große Herausforderung sind und Symptome wiederkehren können. So ist es bei dir bestimmt auch. Versuche die aktuelle Situation auszuhalten. Die Gedanken können weg sein und es geht dir besser. das hast du selber erlebt. Und so wird es auch wieder sein.
November 2017: Schwere depressive Episode nach Geburt meines Sohnes.
Januar 2018: Zweimonatiger Aufenthalt in Psychiatrie ohne meinen Sohn (Medikament: zu Beginn Tavor, AD 60 mg Cymbalta).
Im Anschluss Beginn einer Verhaltens- und Schematherapie.
August 2018: 30 mg Cymbalta
September 2018: Cymbalta abgesetzt
Februar 2019: Letzte Sitzung bei meiner Therapeutin.
Aktuell: Der normale Mutterwahnsinn.

sternschnuppe_
power user
Beiträge: 298
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: ZG sind wieder da nach Monaten...

Beitrag von sternschnuppe_ » 31:08:2019 18:47

Huhu,

ich kann Kikke nur zustimmen. Solche Jahrestage lösen wieder psychischen Stress aus, da ist man leider wieder anfälliger.
Leider gibt es meistens immer mal wieder auch schlechtere Phasen. Lass dich davon nicht entmutigen, du weißt jetzt, dass es wieder gute Phasen geben wird. Und diese wird sicher nur kurz andauern. Ich wünsche dir viel Kraft.
Du hast viel durchgemacht.
Ich habe meinen Sohn auch Anfang April verloren.
Die meisten Menschen verstehen nicht wie schlimm das ist.
In einigen Tagen ist sein ET, das wird auch nochmal schwer werden.

Ich drück dich!

Maxixo
Beiträge: 24
Registriert: 15:11:2018 22:13

Re: ZG sind wieder da nach Monaten...

Beitrag von Maxixo » 31:08:2019 22:54

Danke für eure lieben Worte. Es schenkt so viel Kraft. Heute ist schon wieder ein besserer Tag und ich versuche positiv zu bleiben....
Es ist sooo schwer im Moment für mich weil ich meinen 1. Sohn soo vermisse... Ich habe ihn still geboren 2017. So viele Fragen und keine Antworten. Ich fühle mich wie eine Mutter die versagt hat in voller Linie

Benutzeravatar
Kikke
power user
Beiträge: 254
Registriert: 03:04:2019 19:02

Re: ZG sind wieder da nach Monaten...

Beitrag von Kikke » 01:09:2019 6:45

Du hast das schlimmste erlebt, was man als Mutter erleben kann. Das eigene Kind stirbt und dann musstest du es auch noch zur Welt bringen. Das tut mir unendlich leid.

Hast du mit jemandem darüber gesprochen? Kannst du vlt mit dem Krankenhaus sprechen, wo du entbunden hast um alles zu rekonstruieren? Ich kann mir vorstellen, dass das bei der Verarbeitung hilft.

Wie kommst du darauf, dass du als Mutter versagt hast?
November 2017: Schwere depressive Episode nach Geburt meines Sohnes.
Januar 2018: Zweimonatiger Aufenthalt in Psychiatrie ohne meinen Sohn (Medikament: zu Beginn Tavor, AD 60 mg Cymbalta).
Im Anschluss Beginn einer Verhaltens- und Schematherapie.
August 2018: 30 mg Cymbalta
September 2018: Cymbalta abgesetzt
Februar 2019: Letzte Sitzung bei meiner Therapeutin.
Aktuell: Der normale Mutterwahnsinn.

sternschnuppe_
power user
Beiträge: 298
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: ZG sind wieder da nach Monaten...

Beitrag von sternschnuppe_ » 01:09:2019 11:52

Ich habe im April auch eine stille Geburt gehabt. Das Gefühl als Mutter versagt zu haben, kenne ich auch sehr gut.
Man traut seinem Körper nicht mehr, fragt sich, warum man es nicht auf die Reihe bekommt gesunde Kinder zur Welt zu bringen.

Ich kann mir vorstellen, dass dein 1. Sohn dir sehr fehlt. Er wird immer Teil deines Lebens und eurer Familie sein. Er wird immer unvergessen bleiben. Hast du jemanden zum Reden?
Kennst du Gleichgesinnte?

Antworten