mein Leben 2.0 ;=)

Schöne Erlebnisse, schöne Geschichten, Freude, Positives

Moderator: Moderatoren

Antworten
Löwenmutter
Beiträge: 28
Registriert: 08:08:2018 9:47

mein Leben 2.0 ;=)

Beitrag von Löwenmutter » 10:10:2019 11:51

Hallo ihr lieben,

es tut mir richtig leid, dass ich so lange nicht ins Forum geschaut habe. Als es
mir schlecht ging, habe ich so profitiert von den " gesunden" die noch im Forum aktiv sind.

Hier ein update. Ich bin mittlerweile in der 28. Woche schwanger mit unserem ungeplanten 4. Kind.
Mein Baby vom letzten Jahr, mit dem ich die schlimme Depression hatte, ist mittlerweile kein Baby mehr...
Sie ist ein Kleinkind voller Tatendrang das mich ganz schön auf Trab hält...Die Schwangerschaft, die mich erstmal
schwer verunsichert hat ( ich hatte meine Depression zu dem Zeitpunkt erst gerade überwunden) verläuft super.
Trotz allem was ich erlebt habe freue ich mich wie verrückt auf Baby NO.4, plane wieder eine Hausgeburt und bin fröhlich beim Nestbau.

Alle Sorgen die ich hatte, haben sich nicht bestätigt. Ich denke immer weniger an die Zeit der Depression zurück. Manchmal, wenn ich drüber spreche, kommt es mir ganz unwirklich vor diese Krankheit wirklich erlebt zu haben. Ich hätte es nie gedacht aber ich bin wieder die alte, fühle mich Stark und unerschütterlich. Ich bin sogar wieder ein Morgenmensch geworden...wache auf, habe den Kopf voller Ideen und freue mich dass ich lebe :)

Mein Medikament habe ich mit meiner Psychiaterin zusammen ausgeschlichen so dass ich innerhalb von ca 4 Monaten von 15mg escitalopram auf Null reduziert habe. Das Ausschleichen war ohne jede Nebenwirkung.

Auch ich zähle zu denen, die sagen dass das Leben nach der Depression sogar besser ist als vorher. Dennoch hätte ich sie nicht unbedingt erleben müssen. Aber ich habe sie erlebt und bin dadurch ein ein zufriedenerer Mensch geworden. Ich freue mich über alle Kleinigkeiten, bin dankbarer was Freunde und Familie Betrifft und verständnisvoller als vorher. Vor allem habe ich gelernt dass meine Bedürfnisse wichtig sind und ich nicht immer für andere zurückstecke. Mein Mann muss jetzt auch mal das Training ausfallen lassen wenn ich gerade zu müde bin um mich allein um alles zu kümmern. Am Wochenende mache ich auch mal was mit einer Freundin OHNE Kinder und ein T-shirt mit einem Fleck kann man bei uns neuerdings durchaus noch einen Tag tragen ;)

Einen winzigen Haken gibt es allerding. Nachdem ich in der emotionslosen Welt der Depression gefangen war werde ich seit ich gesund bin von meinen Gefühlen regelrecht übermannt. Die Schwangerschaft wird wohl auch noch ihren teil dazu tun aber ich kann kaum etwas machen ohne in tränen auszubrechen. Es sind entweder Freudentränen oder ich bin so gerührt, dass ich feuchte Augen bekomme. Egal ob schlafendes Kind, Kind singt mir ein Lied vor, Kind mach das Seepferdchen oder schenkt mir ein Bild, Einschulung, Gebrtstag, erster Arbeitstag, Gespräch mit der Hebamme u.s.w. alles ein Grund zu weinen. An Weihnachten darf ich da gar nicht denken...Aber egal, ich fühle mich dabei sehr lebendig und vielleicht wird es nach der Geburt ja zumindest etwas besser.

Für die Zeit nach der Geburt habe ich "mein Dorf" organiesiert. Ich brauche mich um nichts zu kümmern außer MICH und mein Baby. Mein Mann hat Elternzeit und die Großeltern haben alle nacheiander Urlaub genommen (ingesammt 8 Wochen). Wir haben eine Haushaltshilft, eine Gefriertruhe voller gesundem essen und Psychiaterin, Prychologin, Freundinnen und Hebamme sind informiert.

Ich werde mich im Forum spätestens anfang des neuen Jahres melden, dann ich unser Baby da und ich kann berichten ob mein Traum von einer dritten Hausgeburt nach sectio wahr geworden ist. Derweil beantworte ich gerne persönliche Nachrichten!

Haltet durch!! Alles wird gut und es geht zu 100% vorbei. Wir haben die Statistik da einfach auf unserer Seite!!!
1. Kind 2013 gesund und glücklich
2. Kind 2015 gesund und glücklich
3. Kind 2018 PPD
07/2018 3Wochen Mutter Kind Klinik
10/2018 VT + 15 mg escitalopram
04/2019 VT + 10 mg escitalopram
08/2019 VT abgeschlossen
08/2019 ohne Medikament
4. Kind

Benutzeravatar
Kikke
power user
Beiträge: 278
Registriert: 03:04:2019 19:02

Re: mein Leben 2.0 ;=)

Beitrag von Kikke » 10:10:2019 22:31

Das klingt wunderbar. Da muss ich eine Träne verdrücken. Soviel zu mehr Emotionalität nach der Depression. :lol:

Weiter alles Gute. Es klingt super vorbereitet, sodass du die Zeit genießen kannst.
November 2017: Schwere depressive Episode nach Geburt meines Sohnes.
Januar 2018: Zweimonatiger Aufenthalt in Psychiatrie ohne meinen Sohn (Medikament: zu Beginn Tavor, AD 60 mg Cymbalta).
Im Anschluss Beginn einer Verhaltens- und Schematherapie.
August 2018: 30 mg Cymbalta
September 2018: Cymbalta abgesetzt
Februar 2019: Letzte Sitzung bei meiner Therapeutin.
Aktuell: Der normale Mutterwahnsinn.

Antworten