Zwangsgedanken angststörung

Hier können sich unsere Mitglieder vorstellen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Tiggi19
Beiträge: 9
Registriert: 28:11:2019 15:37

Zwangsgedanken angststörung

Beitrag von Tiggi19 » 02:12:2019 12:19

Hallo zusammen

Im Juni habe ich mein 2tes Kind bekommen am Anfang war alles super dann fingen die zwangsgedanken und aengste wieder an und das gefühl der ueberforderung... Die ganze zeit habe ich mich irgendwie zusammengerissen aber jetzt merke ich es geht so nicht mehr jeden vormittag Unruhe gereiztheit aengste.... Ich mache eine gespraechstherapie.... Meine psychiaterin hat mir jetzt noch cipralex empfohlen... Ich bin sehr ängstlich es zu nehmen wg der Nebenwirkungen.... Habe es in Tropfenform und trotzdem Angst! Wem ging es vielleicht ähnlich und kann positives berichten? Wuerde mich über Antworten freuen! LG

Benutzeravatar
Kikke
power user
Beiträge: 324
Registriert: 03:04:2019 19:02

Re: Zwangsgedanken angststörung

Beitrag von Kikke » 02:12:2019 13:11

Hi,
Ich kann dich sehr gut verstehen. Man möchte zu dem ganzen Mist nicht auch noch schlimme Nebenwirkungen haben. Ich habe mich auch mit Händen und Füßen gehen Medikamente gewehrt. Aber sie haben mir wirklich geholfen!
November 2017: Schwere depressive Episode mit psychotischen Anteilen

Aktuell: Der normale Mutterwahnsinn

Celeste
Beiträge: 57
Registriert: 11:10:2019 10:14

Re: Zwangsgedanken angststörung

Beitrag von Celeste » 02:12:2019 14:09

Hallo Tiggi,

ich hatte auch tierisch Angst. Aber sie helfen. Ich habe das so gemacht, dass ich sie am Wochenende, als mein Mann zu Hause war, angefangen habe zu nehmen. Das hat mir bisschen Sicherheit gegeben. Vielleicht hilft dir das auch?
Liebe Grüße

Tiggi19
Beiträge: 9
Registriert: 28:11:2019 15:37

Re: Zwangsgedanken angststörung

Beitrag von Tiggi19 » 02:12:2019 14:31

Danke fuer die Antwort! Was hast du denn genommen?

Celeste
Beiträge: 57
Registriert: 11:10:2019 10:14

Re: Zwangsgedanken angststörung

Beitrag von Celeste » 02:12:2019 15:29

Ich nehme Citalopram 🙂

Tiggi19
Beiträge: 9
Registriert: 28:11:2019 15:37

Re: Zwangsgedanken angststörung

Beitrag von Tiggi19 » 02:12:2019 17:59

Ok und wie viel mg? Welche Nebenwirkungen hattest du am Anfang?

Celeste
Beiträge: 57
Registriert: 11:10:2019 10:14

Re: Zwangsgedanken angststörung

Beitrag von Celeste » 02:12:2019 20:15

Ich nehme 40mg. Ich hatte am Anfang starke Müdigkeit und vermehrtes Schwitzen. Mehr eigentlich nicht.

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8196
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Zwangsgedanken angststörung

Beitrag von Marika » 03:12:2019 9:45

Hallo!

Ich hatte auch starke Zwangsgedanken und Ängste. Mit Cipralx habe ich ein AD bekommen, dass mir zusammen mit einer Therapie mein Leben wieder gegeben hat.

Ich bekam Cipralx in Tabletten Form und bin mit 5 mg gestartet. NW waren: Schwindel, Appetitlosigkeit, Müdigkeit. Es kann auch zu einer so genannten "Erstverschlimmerung" kommen, wo man die Ängste vermehrt spürt. Auch das hatte ich, aber da ich in engem Kontakt mit meinem Arzt war, konnte man diese erste Zeit mit einem kurzfristig weiteren Medikament gut überbrücken. Die NW klingen meist nach etwa 2 Wochen ab und können - müssen aber nicht auftreten.

Ich denke, wenn du weißt was sein kann, dann kannst du dich besser darauf einstellen und es gibt Möglichkeiten evtl auftretende NW sehr gut zu überbrücken. Die NW waren für mich rückblickend nichts im Vergleich dazu, wie mir Cipralx schlußendlich geholfen hat. Ich muss auch sagen, dass die NW bei der ersten geringen Einstiegsdosis stärker waren, als danach bei der ersten Wirkdosis, die bei 10 mg anfängt.

Berichte und weiter, wie es dir geht!!!
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Tiggi19
Beiträge: 9
Registriert: 28:11:2019 15:37

Re: Zwangsgedanken angststörung

Beitrag von Tiggi19 » 03:12:2019 13:07

Vielen Dank für deine Antwort :) und mit 10mg bist du beschwerdefrei und stabil? Hast du jetzt noch irgendwelche Nebenwirkungen die nicht so schoen sind wie gewichtszunahme oder ähnliches?

LG

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8196
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Zwangsgedanken angststörung

Beitrag von Marika » 04:12:2019 15:39

Hallo

Ja, ich bin heute mit 10 mg völlig Beschwerde frei... NW habe ich absolut keine. Aber bis dahin war es schon ein langer Weg. 2 Jahre habe ich sogar 30 mg Cipralex genommen, ganz am Anfang der PPD noch ein weiteres AD und Tavor, um die NW abzumildern. Dazu engmaschig Therapie, Bachblüten, TCM, Kinesiologie.

Nach und nach könnte ich dann die Medis reduzieren bzw. absetzen. Die 10 mg brauche ich aber als Erhaltungsdosis. Aber das stört mich nicht, ich bin einfach nur dankbar gesund zu sein.😍
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Tiggi19
Beiträge: 9
Registriert: 28:11:2019 15:37

Re: Zwangsgedanken angststörung

Beitrag von Tiggi19 » 04:12:2019 20:22

Das ist schoen zu höeren das du wieder komplett gesund bist:) ich werde das Medikament mal ausprobieren und hoffe das es mir ebenfalls hilft!
Man liest ja schon sehr viel positives!

LG

Antworten