Die Suche ergab 445 Treffer

von Graureiherin
18:05:2018 13:49
Forum: Positiv-Seite
Thema: Bilanz nach vier Jahren
Antworten: 3
Zugriffe: 136

Re: Bilanz nach vier Jahren

Hallo Ihr Lieben, danke für eure Antworten. Marika: ich bin "nur" ängstlicher in Bezug auf die Symptome der PPD geworden. Wenn ich mich heute unruhig fühle, interpretiere ich das anders als vor der Geburt. Bis dahin kannte ich diese innere Unruhe gar nicht bzw. habe Anzeichen dafür gar nicht wahrgen...
von Graureiherin
11:05:2018 14:42
Forum: Positiv-Seite
Thema: Bilanz nach vier Jahren
Antworten: 3
Zugriffe: 136

Bilanz nach vier Jahren

Hallo Ihr Lieben, ich bin in letzter Zeit eher Mitleserin , aber ich schätze das Forum nach wie vor ungemein. Ich bin jetzt seit ungefähr einem Jahr bei 5 mg Escitalopram. Das ist sehr wenig und ich mache mir keinen Stress noch weiter reduzieren zu wollen. Meist kommt die Entscheidung spontan, ohne ...
von Graureiherin
11:05:2018 14:04
Forum: Mutter-Kind Einrichtungen
Thema: hoffnungslos
Antworten: 4
Zugriffe: 128

Re: hoffnungslos

Hallo Du, dass Du momentan so sehr leidest tut mir sehr leid. Allerdings habe ich Beiträge von Dir im Kopf, die ich schon sehr positiv fand und habe auch Deine Offenheit und das vorhandene Wissen über die ZGs bewundert. Wie Marika sagt, die Therapie kann die Symptome zunächst verschlechtern. Das war...
von Graureiherin
11:05:2018 13:53
Forum: Depression und Psychose
Thema: Führt man seine ZG wirklich nicht aus?
Antworten: 6
Zugriffe: 271

Re: Führt man seine ZG wirklich nicht aus?

Hallo Du, ich vermute, dass Du die ZGs immer noch "auf Teufel komm raus" loswerden willst. Was man loswerden will bleibt allerdings lieber. Du solltest lernen mit den Gedanken umzugehen. Klar, kann man über die Medis nachdenken... aber mit den ZGs richtig zu arbeiten ist einfach sehr wichtig. Nicht,...
von Graureiherin
19:04:2018 20:56
Forum: Medikamente
Thema: Nochmal an Medikamente rantasten?
Antworten: 7
Zugriffe: 265

Re: Nochmal an Medikamente rantasten?

Hallo Du, eine Freundin (Kunsttherapeutin) hat die Wirkung eines ADs für mich ganz gut beschreiben. Sie meinte, es wirkt wie eine Glasplatte, die sich über den dunklen Abgrund schiebt. Du siehst noch alles, aber das Gefühl ins Haltlose hinabzustürzen wird viel, viel geringer. Du fühlst dich dadurch ...
von Graureiherin
13:04:2018 21:52
Forum: Vorstellungsrunde
Thema: Ich stelle mich vor
Antworten: 6
Zugriffe: 176

Re: Ich stelle mich vor

Hallo Du, ich hatte bereits vor der Geburt Schlafstörungen. In der akuten Phase der PPD hatte ich auch Mirtazapin, was geholfen hat. Ich konnte es nach ca. 1 Jahr wieder ausschleichen, hatte aber auch noch das Escitalopram. ich habe mich in der Zeit mit "Schlaf" an sich beschäftigt und kam auf die "...
von Graureiherin
13:04:2018 21:28
Forum: Vorstellungsrunde
Thema: Hallo Ich bin neu hier und eifersüchtig auf meinen Mann
Antworten: 3
Zugriffe: 192

Re: Hallo Ich bin neu hier und eifersüchtig auf meinen Mann

Hallo Ihr Lieben, ich kenne auch alle Varianten. Bei uns wechselte die "Fixiertheit" immer wieder hin und her. Heute ist es weitgehend ausgeglichen. Aber ich kann mich auch noch an die Zeit erinnern, in der ich mich dann unheimlich zurückgesetzt und schlecht gefühlt habe. Wo man doch das Gefühl hat,...
von Graureiherin
17:02:2018 22:21
Forum: Medikamente
Thema: Sertralin und Tavor
Antworten: 60
Zugriffe: 2105

Re: Sertralin und Tavor

Also, ich kann nur von mir schreiben, ich habe 2012 in der Akutphase nach der Geburt das AD aufdosiert, bis ich mich weitgehend sicher gefühlt habe. Das waren bei mir 20 mg Escitalopram. Bei Depressionen die Höchstdosis, bei Zwängen wird teilsweise noch höher dosiert unter regelmäßiger ärztlicher Ko...
von Graureiherin
16:02:2018 14:40
Forum: Depression und Psychose
Thema: Morgentief wann verschwindet es
Antworten: 5
Zugriffe: 506

Re: Morgentief wann verschwindet es

Hallo Du, das Morgentief dauert tatsächlich an und man triggert es in gewisser Weise ja selber, da man darauf wartet und sich zu sehr darauf konzentriert. Ich habe es irgendwann so gemacht, dass ich das Morgentief zwar gespürt habe, aber mit dem bewussten Gedanken "OK, ich weiß es ist das ganz norma...
von Graureiherin
12:02:2018 15:35
Forum: Alltägliches
Thema: Ich bin stolz auf mich.
Antworten: 5
Zugriffe: 279

Re: Ich bin stolz auf mich.

Na also,

und auf einmal werden kleine, selbstverständlichen Dinge so besonders wenn man sie schafft.
Bewahre Dir dieses stolze und gute Gefühl und wenn schlechte Zetien kommen, dann rufe es Dir wieder ins Gedächtnis.

die Graureiherin
von Graureiherin
10:02:2018 22:57
Forum: Vorstellungsrunde
Thema: Hallo ich bin neu hier und jeder Tag ein Kampf
Antworten: 11
Zugriffe: 614

Re: Hallo ich bin neu hier und jeder Tag ein Kampf

Hallo Du, ich kann mich den Vorrednerinnen anschließen. Auch von mir hast Du mein Mitgefühl und auch meine Bewunderung für Deine bisherigen Leistungen. Mich interessiert, falls Du datüber schreiben möchtest, ob Du zu Deinem Bruder noch Kontakt hast und wie es ihm mittlerweile geht. mit anteilnehmend...
von Graureiherin
06:02:2018 22:23
Forum: Alltägliches
Thema: Wie soll ich diese Zeit nur überstehen?
Antworten: 74
Zugriffe: 2127

Re: Wie soll ich diese Zeit nur überstehen?

Hallo Du, wenn ich es gerade nochmals richtig gelesen habe dann machst Du seit Oktober letzten Jahres Therapie. Das ist tatsächlich noch nicht sonderlich lange. Ich denke, Deine Vermutung stimmt und du verlangst zu viel für diese kurze Zeit. Ich habe 4,5 Jahre Therapie gemacht, wenn auch mit großen ...
von Graureiherin
18:01:2018 14:58
Forum: Alltägliches
Thema: ich freue mich über antworten
Antworten: 5
Zugriffe: 272

Re: ich freue mich über antworten

Hallo Du, ich kann von mir sagen, dass ich auch immer noch die Angst habe, dass es zu einem Rückschlag kommt. Allerdings wird meine Angst seit Monaten immer geringer, je mehr Zeit vergeht. Ich werde sicherer und selbst wenn ich die allseits bekannte Unruhe etwas bekomme, kann ich erkennen weswegen s...
von Graureiherin
18:01:2018 14:27
Forum: Therapien
Thema: Erstverschlimmerung nach Therapiebeginn?
Antworten: 3
Zugriffe: 224

Re: Erstverschlimmerung nach Therapiebeginn?

Hallo Regenbogenfrau, genauso war es bei mir auch zu Therapiebeginn. Durch das, dass man sich dem Zwang stellt, kommt er vermehrt. Ich hatte damals das Gefühl, ich triggerte ihn schon beinahe bewusst hervor. Im Sinne von "ich habe eine Zwangsstörung... jetzt muss wieder etwas kommen... etc. ". Das l...
von Graureiherin
09:01:2018 14:42
Forum: Alltägliches
Thema: Wie soll ich diese Zeit nur überstehen?
Antworten: 74
Zugriffe: 2127

Re: Wie soll ich diese Zeit nur überstehen?

Hallo Du, ich kann Dich selbstverständlich auch gut verstehen, genau wie alle hier im Forum. Diejenigen Mädels die akut drinne stecken und auch diejenigen, die die Krise gemeistert haben. Diese Zeit vergisst man nicht. ich weiß noch wie ich am Anfang der Therapie dachte: "mein Leben wird nie mehr, ....