Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Austausch persönlicher Erfahrung mit der Depression/Psychose vor und nach der Geburt

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8471
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von Marika »

Hallo ihr,

auch ich habe ganz stark den Eindruck, dass mein Hirn Beschäftigung braucht. Hatte es das nicht, kamen vermehrt Zwangsgedanken... so als wollte es mir sagen: Wenn du so langweilig bist, dann spinn ich mir halt meine eigene Beschäftigung zusammen... :lol: :lol: :lol:
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex
November17
power user
Beiträge: 358
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von November17 »

Hätte sich das Hirn nicht innovative Ideen aussuchen können, dann hätten wir wenigstens Chancen bei "Höhle der Löwen" mitzumachen und erfolgreich damit zu werden :lol:

Ich muss auch sagen...gestern waren wir auf einer Feierlichkeit mit vielen Kindern und die Gedanken waren weniger. Klar eine gewisse Anspannung begleitete mich, aber vergleichsweise kaum Gedanken. Und unglaublich...gestern spät Abend und heute grübelte ich über meine Handlungen von gestern...sprich ich hatte die Kinder auf dem Arm und spielte mit denen und ich Blöde interpretiere heute die Situationen und zack...Gedanken wieder mehr :roll:
sternschnuppe_
power user
Beiträge: 323
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von sternschnuppe_ »

Ja genau :lol: :lol: :lol: und dadurch bekommt es wieder unsere Aufmerksamkeit. Dabei hätte ich auch nichts gegen ein paar "Leerläufe". Ich neig leider auch zum Grübeln. Mein Hirn will immer gern "Probleme" lösen. Oft sind es aber welche, die es nicht lösen kann und die einfach Akzeptanz erfordern.

November, ich glaube da sind wir auch wieder beim Grübeln oder Analysieren. Macht mein Hirn auch gern im Nachgang. Manchmal braucht es das aber sicher auch um die erlebten Eindrücke zu verarbeiten. Lass dich nicht verunsichern. Du hattest Spaß und hast den Tag genossen ohne irgendwelche "Hintergedanken" wie es der Zwang gern einredet.
November17
power user
Beiträge: 358
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von November17 »

Schon seltsam mit dem Kopf...was es manchmal mit einem so macht.

Auch wie unterschiedlich es verteilt ist. Man fühlt sich gut und sicher und im nächsten Moment ist man angespannt.
sternschnuppe_
power user
Beiträge: 323
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von sternschnuppe_ »

Wir haben, wenn man es mal positiv sieht, sehr kreative Gehirne :lol:
Jo**

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von Jo** »

Hallo zusammen,

Ja ich könnte mir manchmal gut und gerne den Kopf abreißen! Wenn ich mal keine Zwangsgedanken habe sprich seit drei Tagen, habe ich heftige Wut Gedanken, es stört mich extrem eine bestimmte Situation die auch nicht zu ändern ist mit der ich mich aber wohl oder übel abfinden muss, aber diese Wut lässt sich wirklich ganz schwer kontrollieren und bezieht sich absolut nicht auf mein Kind sondern auf meinem Partner! Ich weiß dass er alles Mögliche für uns tut, doch ist es mir nicht genug, weil es mich wahnsinnig in meiner Freiheit und auch meinen Bedürfnissen einschränkt. Natürlich grüble und grüble und wüte ich den ganzen Tag vor mich hin, wenn ich schon mal den Kopf frei hätte von Zwangsgedanken dann kommt sowas. Ich muss mich wirklich beherrschen aber unter den ARD bin ich gottseidank stabil.
Kennt das jemand von euch, so extreme Stimmungs Ausschläge in die ein oder andere Richtung? Natürlich würde ich niemals etwas Unüberlegtes tun, davon ist überhaupt nicht zu reden aber es belastet mich so heftige Gefühle überhaupt zu entwickeln.

Und an die Profis unter euch, sind das dann auch Zwangsgedanken weil ich das ja nicht denken möchte oder sind es depressive Gedanken?

Liebe Grüße
sternschnuppe_
power user
Beiträge: 323
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von sternschnuppe_ »

Also ich würd jetzt mal spontan sagen, dass es ganz normale Gedanken sind, in Verbindung mit dem Gefühl Wut. Was absolut menschlich und verständlich ist. Das kennt jeder, wir neigen nur wieder dazu das auseinander zu pflücken.
Ich find es aber ehrlich gesagt auch sehr interessant, weil ich das auch von mir kenne. Das Gefühl Wut zu empfinden ist mir unangenehm und ich fühl mich davon sehr schnell überfordert. Hinzu kommt, dass ich dieses Gefühl in der Vergangenheit oft unterdrückt habe. Habe mich auch oft gefragt, warum es mir so schwer fällt auch mal Wut zuzulassen. Meist war wieder die Angst da, weil sich Wut manchmal so unkontrollierbar anfühlt.
Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8471
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von Marika »

Hallo,

das hängt sehr zusammen: unterdrückte Wut und ZG. Wir sind Menschen, die viel zu hohe Moralvorstellungen an uns stellen. Dazu gehört: immer gut drauf, ständig die liebende Mama sein, niemals wütend sein, die eigenen Bedürfnisse und Wünsche werden ständig hinten angestellt.... Diese Charakteristika trifft so ziemlich auf ZG-Mamas zu... würdet ihr euch auch so beschreiben?

Wir unterdrücken Wut, weil es nicht in unsere Moralvorstellungen passt und gleichzeitig denken wir - meist unbewusst - Wut und Zorn ist ein Wegbereiter die ZG doch aus zu führen. Ist aber definitiv nicht so. Im Gegenteil - im Dampf ablassen, schärfen wir unser Selbstvertrauen, unsere Selbstliebe. Wir dürfen erkennen: Ich darf wütend und sauer sein, ich bin ein menschliches Wesen und es ist absolut normal. Dieses unterdrücken von diesen vermeintlich "unerwünschten" Gefühlsregungen extrem kontraproduktiv beim gesund werden.

Ich weiß aber von mir, dass es mir ebenfalls sehr schwer fiel, auch Wut zuzulassen. Ich musste das wirklich lernen. Auch hier gilt: nicht unterdrücken, sondern raus lassen. Es wird deswegen nichts passieren, denn es gehört zum Mensch sein ganz natürlich dazu. Und ist ein wichtiger Faktor zu lernen, sich selbst zu lieben...
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex
sternschnuppe_
power user
Beiträge: 323
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von sternschnuppe_ »

Ich weiß, das klingt jetzt doof aber wie hast du gelernt die Wut rauszulassen? Man braucht ja doch ein Ventil.

Ich hab oft die Erfahrung gemacht, dass ich mir öfter mal die Wut von anderen anhören konnte und wenn man dann selbst mal laut wurde, was echt selten ist, sind die Leute gleich überfordert und tun so als wäre man schnell aggressiv. Was nicht der Fall ist, auch wenn ich natürlich hin und wieder auch mal genervt bin.

Und noch eine Frage: Wie geht ihr mit so Schreckensmeldungen um? Erst heute habe ich wieder so eine Meldung gelesen, dass eine 56-Jährige ihre erwachsene Tochter mit einem Messer erstochen hat und ihren Sohn verletzt, anschließend sich selbst. Warum tun Menschen sowas? Es gibt auch eine Stelle im Kobold, wo steht, wir hätten nicht so eine große Angst vor den ZG, wenn es nicht die Leute gäbe, die sowas wirklich tun... Und dann hört man immer die ganzen Nachbarn, Freunde oder wen auch immer die dann sagen, das war eine ganz ruhige, nette Frau.
Sorry für den Themenwechsel.
November17
power user
Beiträge: 358
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von November17 »

Liebe Sternschnuppe,

die Leute sind von uns nicht gewohnt, dass man auch mal wütend und genervt ist. Und dann fühlt es sich direkt falsch an, wenn andere irritiert sind durch unsere Wut.

Wie Marika sagte, wir versuchen immer gut drauf zu sein erwarten diese gute Laune jedoch nicht von unserer Umgebung. Da ist es legitim einfach mal einen schlechten Tag zu haben.
November17
power user
Beiträge: 358
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von November17 »

Ihr Lieben ich muss gerade hier schreiben, weil ich total aufgewühlt bin: ich war heute in der Krabbelgruppe und bin danach mit dem Kurzen Heim. Er war ziemlich müde, konnte aber nicht einschlafen. Das Procedere dauerte eine Stunde bis er einschlief. Danach machte ich zu Hause Papierkram, Check in für den kommenden Flug und recht zügig war der Kleine dann auch schon wach. Und dann würde ich immer nervöser und unruhiger und wollte nur raus. Musste den Kleinen noch wickeln und das geschah glaub ich innerhalb von 30 Sekunden gefühlt, weil so eine Panik in mir hoch kam wie lange nicht. Panik gekoppelt mit Gedanken dann wieder. :(

Habe uns schnell angezogen und bin dann raus. Draußen schneite es und ich schaute in den KiWa, ob der Kleine es abbekommt und dort saß er dann so "traurig" und ich hätte heulen können, weil es mir dann irgendwie Leid tat, dass er jetzt raus musste und so allgemein Schuldgefühl. Ich überlege jetzt schon warum es kam. Was der Auslöser war. Warum wieder so was, obwohl es besser lief. Bin jetzt bei meinen Eltern, weil ich alleine nicht heim will.

Zu Hause kamen manchmal auch Gedanken hoch heute, was mir wie egal schien und das fand ich dann auch schon kritisch. Die Tage vorher liefen in den letzten Tagen sogar sehr gut in Bezug auf den Kleinen. Nur private Probleme begleiteten mich.

Ich bin gerade echt fertig, weil es in dieser Form lange nicht vorkam.

Mir ist auch kalt, flau im Magen. Fühle mich müde und die Zweifel/Drang haben mich dadurch wieder. Und die Gedanken schaukeln sich so hoch gerade bei jedem Schritt und Anblick. Als würde sich das Hirn jeglichen Gedanken hervor holen
sternschnuppe_
power user
Beiträge: 323
Registriert: 11:05:2018 12:45

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von sternschnuppe_ »

Hallo,

wie geht es dir denn heute? Ich hoffe etwas besser!
Ansonsten versuch dir immer wieder aufs Neue bewusst zu machen, dass nur der blöde Zwang dahinter steckt.
Ich weiß, das ist nicht leicht wenn man die Angst bzw. diesen vermeintlichen "Drang" spürt.

Konntest du dich vlt. mal ein bisschen raus nehmen als ihr bei deinen Eltern wart?

Lg
November17
power user
Beiträge: 358
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von November17 »

Hallo meine Liebe,

eher weniger. Im Moment viel organisatorisches zu erledigen und heute gearbeitet.

Merke wirklich, dass ich einfach ins Bett will und verkriechen. Einfach abschalten.

Heute war ich sogar froh, dass der kleine den ganzen Tag fast bei Oma und Opa war. Ich hab keine Kraft gehabt und fühle mich k.o als brüte ich was aus.

Und klar. Man hinterfragt sofort Gefühle zum Kind weil man ihn freiwillig abgibt und es einem in dem Moment sogar recht ist.

Es war sehr viel Stress und Ballast in den letzten Tagen und hatte keine Auszeiten für mich.
MaLuLo

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von MaLuLo »

Hallo,

ich hoffe in diesem Thread ist noch jemand aktiv 😁
Auch ich kenne diese sexuellen zwangsgedanken und mich hat es am Anfang richtig erschreckt und tut es zeitweise manchmal immer noch sehr.
Je nachdem wie gestresst ich bin, ist es mal mehr und mal weniger....
Es ist so schrecklich...
November17
power user
Beiträge: 358
Registriert: 11:10:2018 11:54

Re: Zwangsgedanken hören nicht auf!!!!!!

Beitrag von November17 »

Hallo,

Wir können es aktiv halten :)
Wie geht es dir mittlerweile mit deinen Gedanken?

Bist du in Behandlung?

Vg
Antworten