Venlafaxin und stillen

Erfahrungen mit Medikamenten, Fragen, Infos, Tipps, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
emliy10

Venlafaxin und stillen

Beitrag von emliy10 » 07:11:2017 10:29

Hallo ihr Lieben, ich bin in der 11. SSW und ich würde gerne nach der Geburt stillen.
Momentan nehme ich 150mg Venlafaxin und 25mg Seroquel. Meine Ärztin meint ich kann damit nicht stillen weil ich dann dem Baby schade.
Hat jemand Erfahrung bzw kann ich einfach bei embryotox anrufen um mich beraten zu lassen?
Ich hatte auch schon über ein Medikamentenwechsel auf Sertralin nachgedacht nur meine Ärztin sagt das damit das Herz sich nicht richtig entwickelt.
Bin hin und hergerissen , ich möchte ja nur das Beste für mein Baby.

engelchen2012
power user
Beiträge: 444
Registriert: 01:11:2012 11:05
Wohnort: Mittelfranken

Re: Venlafaxin und stillen

Beitrag von engelchen2012 » 07:11:2017 22:51

Hey!

Ich habe während meiner 2. Schwangerschaft Sertralin genommen und damit auch gestillt, da es DAS Mittel der Wahl ist. Unsere Kleine ist kerngesund!
Ich habe bei Embryotox online einen Fragebogen ausgefüllt und wurde dann von ihnen angerufen. Die Beratung war top und ich wurde in meiner Meinung noch bestärkt! Kann ich wirklich nur empfehlen!!

Lg, engelchen
seit 25.12.2013 kein mirtazapin mehr
seit 16.02.2014 nur noch 100mg sertralin
seit Mitte April 2014 nur noch 50mg sertralin
Seit 12.06. ohne AD!
aktuell wieder schwanger, ET 03.04.2015
Beginn 50mg sertralin am 14.08.2014, aktuell 100mg
Geburt 2. tochter am 13.03.15, weiterhin 100mg sertralin
Seit 11.03.2016 75mg sertralin
Seit 15.07.2016 50mg sertralin
Seit 08.10.2017 25mg sertralin
Seit 05/2018 12,5mg sertralin
Ab 13.06.2018 ohne AD; Beginn Sertralin 28.12.18 50mg, 31.12.18 75mg, 14.01.19 100mg

Benutzeravatar
Marika
power user
Beiträge: 8125
Registriert: 04:06:2005 16:05

Re: Venlafaxin und stillen

Beitrag von Marika » 10:11:2017 9:26

Hallo,

du kannst dich bei Embryotox kostenlos beraten lassen. Ich habe gerade beide Medis dort nach geschaut - es heißt da jeweils "unter Vorbehalt akzeptabel". Wie das aber ist, wenn du beide Medis zusammen nimmst, musst du extra dort anfragen.
Liebe Grüße von
Marika

Diagnose:
schwere PPD 2005
heute völlig beschwerdefrei mit 10 mg Cipralex

Antworten